Ich genieß den Tag, ich fahr so gerne Rad.“1

Die sportlichen Schüler der 9. und 11. Klasse unserer Schule fuhren mit ihren Sportlehrern Frau Köhler und Herr Bachmann, sowie dem Praktikanten Herr Schindler ins traditionelle Sommerlager.

Wir starteten mit dem Fahrrad am Mellinger Schulteil und fuhren über Jena bis zum Campingplatz insgesamt 68 km. Dort konnte man die strahlende Sonne und das Baden im 100 m entfernten Fluss genießen. Auf unserer ersten Kanutour wurden mit den „Canadiern“ mit Stechpaddeln nacheinander die zwei in der Nähe liegenden Volleyballplätze angefahren, welche mit großer Begeisterung ausgiebig benutzt wurden. Durch ihren Ehrgeiz bei den nachmittäglichen Spielen erarbeiteten sich die Schüler Kuchen als Belohnung, welchen sie am Ziel der Kajaktour nach Ziegenrück verspeisen durften.

Allgemein ist die Gruppe ohne Beachtung der Klassenstufen sehr schnell zusammengewachsen, wodurch die Gemeinschaftsspiele und das Paddeln mit jemanden bisher eher Unbekannten sehr harmonisch und ausgelassen ausgefallen sind. Durch das Sommerlager wurden somit Kontakte zwischen den Klassenstufen sowie zwischen Schülern aus den verschiedenen Schulteilen geknüpft.

Maya König, Kurs 11

1 Peter Petrel: „Ich fahr so gerne Rad“